Am vergangenen Sonntag hätten wir mit einem Auswärtserfolg beim FSV Saarwellingen einen Spieltag vor Saisonende vorzeitig den Klassenerhalt sichern können. Wohl gemerkt: Hätten!
Leider kam es anders. Dabei fing das Spiel für uns gut an. Optisch hatten wir in der ersten halben Stunde ein Übergewicht und waren auch besser in den Zweikämpfen. Folgerichtig gingen wir verdient mit 1:0 in Führung. In der 27. Spielminute setzte Christian Klein aus 25 Metern zum Schuß an, und eben dieser landete mit dem Charakter Tor des Monats unhaltbar im linken Winkel.Fairerweise muss man aber auch sagen, dass uns mal wieder Francesco Migliara im Spiel hielt, als er zweimal bei eins gegen eins Situationen der Sieger war.Nach einer halben Stunde fing auch Saarwellingen mit dem Fußball spielen an und wurde schnell belohnt. In der 36. Minute erzielten die Hausherren den 1:1 Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Kabine. In der 2. Halbzeit zeigte die Heimmannschaft warum sie oben in der Tabelle stehen und noch in die Relegation wollen. Der Druck der Saarwellinger wurde immer stärker und in der 71. Minute war es dann soweit. Mit einem lupenreinen Hattrick des Stürmers vom FSV innerhalb von sechs Minuten konnten sie auf 4:1 davon ziehen. Von diesem Schock erholten wir uns nicht mehr und mussten die am Ende verdiente Niederlage hinnehmen.
So kommt es am Sonntag, 21. Mai um 16:45 Uhr auf dem heimischen Babelsberg zum absoluten Endspiel gegen den direkten Konkurrenten vom FC Ensdorf um den Klassenerhalt. Ein Unentschieden gegen die Ensdorfer reicht dazu.
Bitte unterstützt unsere Mannschaft in diesem sehr wichtigen Spiel für den Klassenerhalt in der Bezirksliga.
Der FV 07 Diefflen wünscht seinem Spieler Marvin Hessedenz, der nach schwerer Fußverletzung erfolgreich operiert wurde, eine gute Besserung und rasche Genesung. (M.Schelb)

Kommentare sind geschlossen.