In den letzten Jahren verzeichnet unsere Jugendabteilung ein stetiges Wachstum auf aktuell 160 Kinder und Jugendliche – Werte, die sogar die relativ hohe Anzahl (mehr als 100) von FV 07 – Jungkickern in den 60er Jahren übertreffen. Damals gab es aber noch keine E-, F- und G- Altersklasse !
An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Jugendtrainer und Betreuer für die geleistete Arbeit und das Engagement für den FV 07 – Nachwuchs, insbesondere an meine beiden Stellvertreter Georg Klein und Klaus-Peter Dillschneider, die schon seit mehr als 10 Jahren aktiv mitwirken. Die bereits längere Zeit praktizierte Aufgabenteilung als Jugendleitungs-Team war u.a. Voraussetzung für die positive  Entwicklung der Mitgliederzahlen.
Ebenfalls positiv wirkte sich die stärkere Einbindung von Eltern und Jugendlichen aus der A- Jugend in den Betreuer- und Trainerstab aus.
Eine fortwährende, von der Jugendabteilung finanzierte Ausbildung in Lehrgängen des Saarländischen Fußballverbandes bestärkt auch die sportliche Kompetenz.

Höhepunkte dieser Bemühungen waren
die Ausrichtung des Sepp Herberger Tages im Juni 2003 in der neuen Babelsberg – Arena , wobei die SEPP -HERBERGER – STIFTUNG  jährlich sich dafür eine Jugendabteilung im Saarland aussucht, die sich um die Jugendarbeit verdient gemacht hat. Mehr als 500 Kinder aus den Schulen der Umgebung erlebten unter Anleitung erfahrener Trainer des Fußballverbandes, bestens organisiert von den vielen Helfern unserer Jugendabteilung, einen schönen Tag auf dem Babelsberg – Stadion. Im Vordergrund stand natürlich der spielerische Umgang mit dem Ball.
die Verleihung des Jugendförderpreises der Egidius Braun Stiftung im
Jahre 2005 durch den Saarländischen Fußballverband in Anerkennung
einer langjährigen hervorragenden Jugendarbeit

Zu den weiteren sportlichen Erfolgen gehören:
seit drei Jahren sind wieder alle Mannschaften von der G- Jugend (Minis) bis zur A- Jugend als eigenständige 07‘er im Spielbetrieb
–     im Jubiläumsjahr gelang unserer A- Jugend mit dem Einzug in das
Halbfinale des Saarlandpokals der wohl größte Erfolg einer
Jugendmannschaft unseres Vereins seit 1963

Zu den sozialen Aktivitäten außerhalb des Fußballplatzes zählen Vorträge zur Suchtprävention durch einen anerkannten Sozialarbeiter, Diskussionen über Bewerbungen für Ausbildungs- und Praktikumplätze in Industrie und Handwerk, sowie Vermittlung von Praktikantenstellen in der Dillinger Industrie.

Eine ständig durchgeführte Briefmarkensammelaktion unterstützt gleichzeitig die Arbeit einer Institution der Behindertenbetreuung und deren Aktivitäten bei Hilfsprojekten der Kinderbetreuung und Ausbildung in der ganzen Welt.

Um alle diese Aktivitäten aufrecht zu erhalten und weiter auszubauen, bedarf es natürlich vieler motivierter Kinder, Jugendlicher, Betreuer, Eltern und Trainer. Macht einfach mit bei der FV 07 – Jugend. Besonders im Bereich der Trainer und Betreuer haben wir ständig Bedarf an engagierten „Mitstreitern“. Die Kinder und Jugendlichen werden einmal dafür dankbar sein.
Alle Kinder und Jugendliche, die am Fußball und den dazugehörenden Aktivitäten interessiert sind, werden herzlich dazu eingeladen, sich den Trainingsbetrieb auf dem Babelsberg anzuschauen und natürlich mitzumachen. Die jeweils gültigen  Zeiten sind im Clubhaus in Erfahrung zu bringen! Wir würden sehr freuen !

Hans Rückert, Jugendleiter

A L T H E R R E N F U S S B A L L   I M  F V 0 7

Bereits 1954 gab es in unserem Verein ein Altherren – Team bzw. finden sich Fotos darüber.
Heute sind unsere meist ehemaligen Aktiven in einer eigenen stattlichen Abteilung organisiert, die mit z.Zt. 38 Fußballern zwischen 33 und 55 ! mindestens so viele Spieler aufweist wie der Aktivbereich. Ohne das ständige Mitwirken unserer erfahrenen „AH‘ler“ in der Vereinsfamilie ist auch im FVD die Organisation nicht zu schultern ! Alleine 16 Fußballkameraden, die in der AH – Abteilung ihrem Hobby nachgehen, üben im FV 07 aktuell ein Ehrenamt als Vorstandsmitglied oder Jugendbetreuer aus und auch die anderen helfen bei den vielen Veranstaltungen.
Aktuell sind drei 11er – Mannschaften der FVD –AH aktiv im Einsatz. Alte Herren A und AH- B nur mit 07‘ern bestückt, sowie AH– C in Spielgemeinschaft mit Dillingen u. Düppenweiler bei 75% Dieffler Anteil.
Dazu kommen noch unsere Spieler in der AH-D (7er-Mannschaft über 60Jahre) in der Spielgemeinschaft Gruppe Dillingen.
Wie in anderen Sportarten tritt mit zunehmenden Alter beim Fußballspiel die Geselligkeit, sprich die 3.Halbzeit, mehr in den Vordergrund. Mittlerweile haben die „alten Burschen“ als Gemeinsamkeit auch Bergwandern, Radeln und Skifahren entdeckt und pflegen manche alte Tradition wie z.B. das Feiern der Dieffler Kirmes.
Unvergessen bleibt auch die jahrelange Partnerschaft in den 60er und 70er Jahren mit dem SV Spalt, dem Fußballverein aus der kleinen „Bier- und Hopfenstadt“ mitten in Franken, wohin viele schöne Fahrten insbesondere der Alten Herren unternommen wurden.

Sportliche Titel,  wegen der Verbandsorganisation des AH – Spielbetriebes sowieso nur für die AH – B – Mannschaften möglich, konnten in all den Jahren immerhin 3 als nennenswerte Erfolge verbucht werden:
1986 konnte unser damaliges AHB – Team unter Führung des langjährigen Abteilungsleiters Günter Kreutzer in das Endspiel um den Saarlandpokal vordringen und scheiterte nur knapp an den Sportfreunden Illingen.

1995 erreichte die B-AH die Endrunde der besten 6 in der Hallenmeisterschaft des SFV und belegte in Mettlach den 4.Platz.
Im Jahre 2001 folgte dann mit der Meisterschaft für Alte Herren B (über 40 J.) des Kreises Westsaar und ein 3.Platz in der darauf folgenden Saarland-Endrunde. Ein schöner Erfolg für unsere, zu „alten Burschen“ gereiften, ehemaligen Aktiven.

Als gefestigte Abteilung  des FV 07 wünschen die ALTEN HERREN unserem Traditionsverein auch zu Beginn seines nächsten Jahrhunderts weiterhin ein reges Vereinsleben !