JFG Litermont 2012 e.V.

 

A-Jugend:

 

Saarlandpokal:

 

FV Fraulautern- JFG LITERMONT 4:3 ( 3:1)

 

Im Pokal unterlag man völlig verdient beim Kreisligisten Fraulautern. Dass dies  eine schwere Aufgabe  wird, war dem Trainerteam vor Beginn der Partie schon bewusst. Doch leider drang dies, trotz ausführlicher Warnung, nicht bis zu den Spielern vor.

Fraulautern stand recht tief, überliess uns das Mittelfeld und versuchte durch Konter den Weg zum Erfolg.

Diese  funktionierten auch perfekt. Im Spiel nach vorne wirkten wir behäbig und umständlich. Viele ungenau gespielte Pässe und schlechte Ballannahmen verhinderten , dass man eine Durchschlagskraft nach vorne entwickeln konnte. Zudem brachte man sich selbst durch leichtsinnige Fehler  in Schwierigkeiten.

So gelang Fraulautern mit den beiden ersten Aktionen nach vorne eine 2:0 Führung. Dabei machte die Abwehr einen miserablen Eindruck. Mit etwas Glück konnte kurz vor der Pause der Treffer zum 1:2 erzielt werden. Eine Schussflanke von Jan Lauer fand überraschend den Weg ins Tor.

Doch wer dachte jetzt wird alles besser, der täuschte sich. Ein weiterer unnötiger Ballverlust und schläfriges Abwehrverhalten sorgten noch vor der Pause zum 3:1 für Fraulautern.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel , dass fast komplett in der Hälfte von Fraulautern stattfand. Endlich gelang es Druck nach vorne zu entwickeln und zu Abschlüssen zu kommen. Doch trotzdem war vieles nur Stückwerk. So kam, dass Fraulautern aus dem insgesamt vierten Torschuss auch den vierten Treffer erzielte. So sieht Effektivität aus.

Doch unsere Jungs gaben nicht auf und kamen durch Treffer von Max Kolodziej und Maurice Mossal noch 4:3 heran. Fraulautern rettete dieses Ergebnis mit grossem Einsatz bis zum Schlusspfiff. Gratulation nach Fraulautern, dass unsere Defensivschwäche erbarmungslos ausnutzte und uns wiederum vor Augen zeigte, dass man immer noch keine Konstanz in seiner Leistung hat.

Wie so oft bisher, wird das katastrophale, leichtsinnige Abwehrverhalten mit Gegentreffern bestraft. Leider ist es so, dass wir gegen jeden gewinnen können, aber ebenso gut auch gegen aggressiv, gut verteidigende Mannschaften immer wieder in die Schranken gewiesen werden können.

 

Ausdrücklich loben tue ich hier die guten Leistungen der  jungen Schiedsrichter,  bei diesem Spiel und bei dem Spiel gegen Geislautern.

 

Bezirksliga Süd/West

 

SpvG Merzig- JFG LITERMONT 1:3 (1:2)

Leider ist immer noch der Wurm drin. Ein wahrscheinlich übers Spiel gesehen verdienter Sieg, der aber auch in vielen Situationen auf der Kippe stand.

Bereits in der zweiten Spielminute geriet man nach katastrophalem Abwehrverhalten mit 1:0 in Rückstand. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Spiel auch weitestgehend bestimmt, aber die junge Merziger Mannschaft war stets gefährlich im Spiel nach vorne.

Viele Probleme im Spielaufbau durch mangelnde Ball An und Mitnahme. Dadurch brachte man Merzig immer wieder ins Spiel und konnte froh sein, dass die Geschenke nicht angenommen wurden.

Max Kolodziej gelang nach einem direkten Freistoß der Ausgleich. Mit einem der wenigen strukturierten Angriffen in HZ eins gelang die 2:1 Führung durch Enrico Mehmedi.

In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel mehr oder weniger dahin. Viel Mittelfeldgeplänkel mit ein , zwei Chancen auf beiden Seiten. 10 Minuten vor dem Schluss wurde Tobi Sogorski auf der rechten Seite wunderbar in den Raum gespielt und dieser bediente Davide Riggeri, der zum erlösenden 3:1 verwandelte.

Das positive aus diesem Spieltag ist, dass man trotz mäßiger Leistung die Tabellenführung errang. Das negative ist, dass diese wohl nicht lange Bestand hat, wenn keine Steigerung erfolgt. Nun stehen mit Püttlingen und den punktgleichen Bischmisheim die ersten Brocken an, die zeigen werden, ob man zurecht an der Tabellenspitze steht.

Vorschau:

 

Am Samstag, den 01.10.2016, 16:30 Uhr, spielen wir in Piesbach gegen die SG Püttlingen 1.

 

Christian Jung, Trainer

 

JFG Litermont 2012 e.V.

A-Jugend:

Saarlandpokal:

FV Fraulautern- JFG LITERMONT 4:3 ( 3:1)

 

Im Pokal unterlag man völlig verdient beim Kreisligisten Fraulautern. Dass dies  eine schwere Aufgabe  wird, war dem Trainerteam vor Beginn der Partie schon bewusst. Doch leider drang dies, trotz ausführlicher Warnung, nicht bis zu den Spielern vor.

Fraulautern stand recht tief, überliess uns das Mittelfeld und versuchte durch Konter den Weg zum Erfolg.

Diese  funktionierten auch perfekt. Im Spiel nach vorne wirkten wir behäbig und umständlich. Viele ungenau gespielte Pässe und schlechte Ballannahmen verhinderten , dass man eine Durchschlagskraft nach vorne entwickeln konnte. Zudem brachte man sich selbst durch leichtsinnige Fehler  in Schwierigkeiten.

So gelang Fraulautern mit den beiden ersten Aktionen nach vorne eine 2:0 Führung. Dabei machte die Abwehr einen miserablen Eindruck. Mit etwas Glück konnte kurz vor der Pause der Treffer zum 1:2 erzielt werden. Eine Schussflanke von Jan Lauer fand überraschend den Weg ins Tor.

Doch wer dachte jetzt wird alles besser, der täuschte sich. Ein weiterer unnötiger Ballverlust und schläfriges Abwehrverhalten sorgten noch vor der Pause zum 3:1 für Fraulautern.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel , dass fast komplett in der Hälfte von Fraulautern stattfand. Endlich gelang es Druck nach vorne zu entwickeln und zu Abschlüssen zu kommen. Doch trotzdem war vieles nur Stückwerk. So kam, dass Fraulautern aus dem insgesamt vierten Torschuss auch den vierten Treffer erzielte. So sieht Effektivität aus.

Doch unsere Jungs gaben nicht auf und kamen durch Treffer von Max Kolodziej und Maurice Mossal noch 4:3 heran. Fraulautern rettete dieses Ergebnis mit grossem Einsatz bis zum Schlusspfiff. Gratulation nach Fraulautern, dass unsere Defensivschwäche erbarmungslos ausnutzte und uns wiederum vor Augen zeigte, dass man immer noch keine Konstanz in seiner Leistung hat.

Wie so oft bisher, wird das katastrophale, leichtsinnige Abwehrverhalten mit Gegentreffern bestraft. Leider ist es so, dass wir gegen jeden gewinnen können, aber ebenso gut auch gegen aggressiv, gut verteidigende Mannschaften immer wieder in die Schranken gewiesen werden können.

Ausdrücklich loben tue ich hier die guten Leistungen der  jungen Schiedsrichter,  bei diesem Spiel und bei dem Spiel gegen Geislautern.

Bezirksliga Süd/West

 

SpvG Merzig- JFG LITERMONT 1:3 (1:2)

 

Leider ist immer noch der Wurm drin. Ein wahrscheinlich übers Spiel gesehen verdienter Sieg, der aber auch in vielen Situationen auf der Kippe stand.

Bereits in der zweiten Spielminute geriet man nach katastrophalem Abwehrverhalten mit 1:0 in Rückstand. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Spiel auch weitestgehend bestimmt, aber die junge Merziger Mannschaft war stets gefährlich im Spiel nach vorne.

Viele Probleme im Spielaufbau durch mangelnde Ball An und Mitnahme. Dadurch brachte man Merzig immer wieder ins Spiel und konnte froh sein, dass die Geschenke nicht angenommen wurden.

Max Kolodziej gelang nach einem direkten Freistoß der Ausgleich. Mit einem der wenigen strukturierten Angriffen in HZ eins gelang die 2:1 Führung durch Enrico Mehmedi.

In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel mehr oder weniger dahin. Viel Mittelfeldgeplänkel mit ein , zwei Chancen auf beiden Seiten. 10 Minuten vor dem Schluss wurde Tobi Sogorski auf der rechten Seite wunderbar in den Raum gespielt und dieser bediente Davide Riggeri, der zum erlösenden 3:1 verwandelte.

Das positive aus diesem Spieltag ist, dass man trotz mäßiger Leistung die Tabellenführung errang. Das negative ist, dass diese wohl nicht lange Bestand hat, wenn keine Steigerung erfolgt. Nun stehen mit Püttlingen und den punktgleichen Bischmisheim die ersten Brocken an, die zeigen werden, ob man zurecht an der Tabellenspitze steht.

 

Vorschau:

 

Am Samstag, den 01.10.2016, 16:30 Uhr, spielen wir in Piesbach gegen die SG Püttlingen 1.

 

 

Christian Jung, Trainer

 

 

Qualifikation zur Verbandsliga Süd/West, Gruppe A

JFG Litermont 1 – JFG Saarlouis 2 5:4. ( 0:2 )

Sipan kam, sah und siegte und schoss 5 Tore in einer Halbzeit

Im ersten Heimspiel dieser Saison in Körprich spielten wir gegen die JFG Saarlouis 2. Vor dem Spiel ahnte niemand der anwesenden Zuschauer, welche Dramatik hier in den nächsten 70 Minuten stattfinden wird.

Ein Spiel, dass so schnell keiner vergessen wird.

Mit dem Anpfiff legten unsere Jungs los wie die Feuerwehr und überrannten förmlich die Abwehr der JFG Saarlouis. Aber der letzte Pass kam einfach nicht an oder wir scheiterten an dem guten Schlussmann der JFG Saarlouis. Selbst hundert prozentige Torchancen konnten wir nicht nutzten. Da waren Saarlouiser wesentlich effektiver als wir. Mit dem ersten, gefährlichen Spielzug auf unser Tor gingen sie für alle überraschend mit 1:0 in Führung. Wir hatten diesen Treffer noch nicht verdaut, da rollte wieder ein Angriff auf unser Tor, jedoch konnte unsere Abwehr um Paul, Ruwen und Pascal, aus unserer Sicht, den Ball noch vor der Torlinie klären. Aber der Schiedsrichter, der nur 50 m weit vom Tor weg stand, war sich seiner Sache sehr sicher und entschied auf Tor für die JFG Saarlouis. Somit stand es 2:0 für die JFG Saarlouis. Mit diesem Ergebnis ging man auch in die Halbzeit.

In der Kabine müssen wohl unsere Trainer Rupp, Hening und Leanza die richtigen Worte gefunden haben, sonst hätte das, was jetzt geschah, nie stattgefunden.

U.a. wurde mit Sipan unsere Offensive verstärkt. Hochmotiviert kam unsere Mannschaft aus der Kabine und man merkte ihnen an, dass die hier noch was reißen wollten. Aber jetzt stellte sich heraus, dass wir hier nicht gegen 11 sondern gegen 12 Mann spielten. Eine klare Abseitsstellung eines Saarlouiser Spielers ahndete der Schiedsrichter nicht und dieser Spieler ließ sich nicht lange bitte und erzielte die 3:0 Führung für seine Mannschaft.

Aber im direkten Gegenzug, nach dem Anpfiff verkürzte Sipan auf 3:1. Was jetzt geschah, kann man eigentlich nicht in Worte fassen. Plötzlich ging ein Ruck durch die Mannschaft und mit einer großen Portion Wut im Bauch und einem bis jetzt nie gekannten Siegeswillen legte unsere Mannschaft noch zwei Schippen drauf und berannten pausenlos das Tor von Saarlouis. Sipan erhöhte im Minutentakt auf 3:2 und dann auf 3:3. Aber damit gab die Mannschaft sich nicht zufrieden und nur wenige Minuten später war es wieder Sipan, der für uns die 4:3 Führung, nach einem 3:0 Rückstand schoss.

Aber Saarlouis schlug fast postwendend mit Hilfe ihres 12. Mannes zurück. Wieder wurde ein klares Abseits nicht gepfiffen und Saarlouis glich kurz vor dem Spielende zum 4:4 aus. Aber unsere Mannschaft wollte an diesem Tag den Sieg einfach mehr als ihre Gäste. Man mobilisierte nochmals alle Kraftreserven und mit dem letzten Angriff auf das Tor von Saarlouis, schafften wir noch den hochverdienten Siegtreffer, den natürlich, wer soll es an diesem Samstag auch sein, Sipan schoss. Dann war das Spiel aus und der Jubel unserer Mannschaft kannte keine Grenzen.
 

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:

Annemarie Mazzola, Sebastian Steffen im Tor, Adriano Leanza, Pascal Theobald, Ruwen Ewen, Paul Steinmetz, Mario Velo, Vincenzo Caltagirone, Emirhan Ünal, Serkan Günes, Jan Christian Theobald, Maurice Schmitt, Kronenberger Nicolas, Julian Valentin, Sipanrober Yavuz, Ümütcan Kormaz

Tore: 5 x Sipanrober Yavuz

Am Dienstag, den 13.09.2016, 18:00 Uhr spielt unsere C 2 gegen die JFG Wadern 2 in Wadrill und am Freitag, den 16.09.2016, 17:30 Uhr, zu Hause in Körprich gegen die JSG Weiskirchen.

Am Samstag, den 17.09 spielt unsere C 1 erneut zu Hause in Körprich gegen die SG Püttlingen Anstoß 16:30 Uhr!:

 

A-Jugend:

Bezirksliga Süd-West:

SG LIMBACH- JFG LITERMONT 2:0 (0:0)

Ein etwas bitterer Fast- Abschluss einer fantastischen Saison. Die Saison endete wie sie begann….. mit einer Auswärtsniederlage.

Nach nunmehr 21 Spielen war es wieder soweit. Unsere Mannschaft musste im letzten Spiel leider die zweite Saisonniederlage hinnehmen. Wir hatten im gesamten Spiel mit unserem ungenauen Passspiel und schlechter Ballmitnahme zu kämpfen und die gewohnte Sicherheit vor dem Tor liess man auch gänzlich vermissen. Limbach legte alles in die Waagschale und war nach vorne stets gefährlich. Doch auch so spielte man sich einige Torchancen heraus, die jedoch vom gegnerischen Torwart pariert wurden oder nicht konsequent abgeschlossen wurden. Leider wurde ein Treffer von Joshua Laville in Halbzeit eins wegen "angeblichem" Abseits nicht gezählt.

In der zweiten Halbzeit konnte Limbach mit 1:0 in Führung gehen. Eine verunglückte Kopfballverlängerung landete direkt beim Gegner und wurde zur Führung abgeschlossen. Nun versuchte man alles, um den Ausgleich zu erzielen. Doch letztendlich sollte es an diesem Samstag nicht sein. So führte ein Missverständnis zwischen IV und Tormann zum 2:0… der Limbacher Spieler musste nur noch ins leere Tor einschießen.

Bei konsequenter Chancenausnutzung auf beiden Seiten wäre ein 5:5 gerecht gewesen. Leider mussten wir zum wiederholten Male diese Saison feststellen, dass Mannschaften gegen unsere JFG das letzte aus sich rausholen können. Warum das gegen unseren direkten Konkurrenten nie der Fall war, erschließt sich mir nicht. Anders kann ich es mir nicht erklären, warum alle Mannschaften bei Sulzbachtal unter die Räder kamen, nur gegen uns spielten als ginge es um ihre Existenz. Dies soll die Leistung des heutigen Gegners nicht schmälern, der diese Partie sportlich richtig annahm und auch verdient gewann.

In einer an diesem Tag unter ihren Möglichkeiten geblieben Truppe konnte lediglich Torwart Jannik Masloh überzeugen, der einige sehr gute Aktionen hatte.

So muss man sich mit dem zweiten Tabellenplatz begnügen.

Vorschau:

Vorsorglich findet am Dienstag, den 07.06.2016, 19:00 Uhr, in Brebach das Relegationsspiel für den eventuell freiwerden Platz, falls ein Verbandsligist für die nächste Saison keine A-Jugend meldet, statt.

Unsere A-Jugend spielt dann gegen den SC Reiskirchen, der in der Bezirksliga Nordost, den 2. Platz belegte.

Ein echter, schwerer Brocken, da diese Mannschaft aus dem Pool des FC 08 Homburg Spieler abgreift, die es in deren Mannschaft nicht packten.

Bei diesem Spiel müssen jetzt alle ran. Sowohl die Spieler als auch die Freunde und Gönner unserer JFG. Alle sind jetzt gefordert. 

Die Mannschaft bittet ihre Anhänger sie an diesem Tag zahlreich und lautstark in Brechbach zu unterstützen, damit unsere Mannschaft für eine sehr gute Saison vielleicht noch die verdiente Krönung bekommt.

Euer Trainer Christian Jung

JFG Litermont 2012 e.V.

A-Jugend:

Bezirksliga Süd West

 JFG LITERMONT- TUS BEAUMARAIS 4:4 (3:0)

Unfassbar…. Das ist eigentlich alles, was einem nach einem solchen Spiel einfällt. Selbst eine 4:0 Führung reichte an diesem Samstag nicht, um als Sieger vom Platz zu gehen. Da Schwalbach tags zuvor mit 2:1 in Limbach verlor, versäumte man eine komfortable 4 Punkte Führung herzustellen. Sulzbachtal hat nun am Mittwoch die Chance durch einen Sieg in Beaumarais mit einem Zähler Vorsprung auf Platz 1 zu klettern.

Es wird ein Rennen bis zum letzten Spieltag, da Schwalbach noch gegen uns und Sulzbachtal und unsere Konkurrenten untereinander antreten müssen.

Nun zum Spiel. Trotzt relativ schlechtem Spiel konnte man bis zur 30. Minute durch Davide Riggeri, Joshua Laville und Dennis Spurk mit 3:0 in Führung gehen. Doch bereits da deutete Beaumarais seine Torgefährlichkeit des Öfteren an und setzte unseren Jungs die letzten 10 Minuten der ersten Halbheit unter Druck.

In der Pause wurde extra nochmals darauf hingewiesen, dass dieses Spiel noch nicht gelaufen sei.

Als Joshua Laville dann in der 48. Minute auf 4:0 erhöhen konnte, stellte man anschließend das Fußballspielen vollständig ein. Durch pomadiges Spiel und stümperhaftes Defensivverhalten baute man Beaumarais auf und lud sie förmlich ein, doch bitte noch etwas Spannung aufkommen zu lassen. Nachdem dann endlich der Anschlusstreffer zum 4:1 gefallen war, brach die Mannschaft zusammen wie ein Kartenhaus.

Alles was die Mannschaft in dieser Spielzeit auszeichnete, verpuffte an Wirkungslosigkeit. Wie gelähmt ließ man den Gegner walten und schalten bis schließlich der Ausgleichstreffer 5 Min vor Ende fiel. Erst dann besann sich die Truppe wieder ihrer Qualitäten und hätte mit etwas Glück noch den Siegtreffer erzielen können.

Doch wenn man ehrlich ist, hatte man es an diesem Tag nicht verdient.

Bereits am Mittwoch deutete sich das so leicht an. Einige der Spieler sind durch die Doppelbelastung mit A – Jugend und Aktiven an ihrer Leistungsgrenze angelangt und es fehlt an der nötigen körperlichen Frische. Es bleibt zu hoffen, dass wir das wieder auffangen können.

Vorschau:

Nächsten Samstag steht das Spiel in Wadrill gegen Stadt Wadern auf dem Programm. In der Pfingstwoche ist spielfrei und es können wieder Kräfte getankt werden, bevor es dann daheim gegen Schwalbach und zum Abschluss nach Schmelz geht.

Jungs… Kopf hoch, Mund abputzen, weitermachen!!!

An dieser Stelle noch herzlichen Dank an Jörg Schwarz, der uns einen Satz Trikots der Dieffler 1.  Mannschaft zur Verfügung stellte, da wir wohl sonst Oberkörperfrei hätten auflaufen müssen…. Beaumarais spielte ebenfalls rot.

Falls es irgendwo noch freiwillige Spender gibt…. Die Jungs wären mit Sicherheit dankbar.

Christian Jung, Trainer

 

 

JFG Litermont 2012 e.V.

A-Jugend:

Bezirksliga Süd West

 Merzig- JFG Litermont 2:8 ( 2:5)

Auf ungewohntem Hartplatz in Ballern, kam nie ein Zweifel auf, wer den Platz als Sieger verlassen wird.

Bereits in der ersten Minute gelang Davide Riggeri nach schönem Zusammenspiel mit Marvin Poss die 1:0 Führung. Doch 5 Minuten später konnte Merzig, nach einem schwerem Patzer von uns,  ausgleichen. In der 13. und 16. Minute erzielte Davide Riggeri, mit seinen Treffern 2 und 3, die verdiente Führung.

Dennis Spurk gelang in der 20.Minute das 4:1, ehe Merzig in der 37. Minute – etwas überraschend – das 4:2 gelang. Anschließend versuchten die Jungs auf schwierigem Geläuf weiterhin Fussball zu spielen. Doch leider machte der Platz das ein oder andere Mal einen Strich durch die Rechnung. In der 37. Minute wurde aber ein schöner Spielzug mit dem 5:2 belohnt. Maurice Mossal konnte sich rechts herrlich freispielen und bediente Max Kolodziej mustergültig, der souverän abschloss.

In der zweiten Halbzeit machte man von Beginn an Druck und Dennis Spurk sorgte in der 47. Minute für das 6:2. Danach das gewohnte Bild. Unsere Jungs versuchten ihr Spiel zu machen und Merzig operierte nur mit langen Bällen. In der 60. und 65. Minute sorgten dann Davide Riggeri mit seinem 4. Treffer und Maurice Mossal mit einem Schuss  -Marke Tor des Monats- für den Endstand.

Anschließend wurde viel gewechselt und die ein oder andere Möglichkeit wurde nicht mit letzter Konsequenz zu Ende gespielt.

Vorschau:

Nun steht am Mittwoch das Nachholspiel in Püttlingen an, wo man im Falle eines Sieges, erstmalig die Tabellenführung übernehmen kann.

In den dann folgenden vier Spielen hat man nur noch Spitzenteams vor dem Lauf.

Den Anfang macht Beaumarais, das am 30.04.16, um 16:30 Uhr, in Piesbach gastiert.

Unsere Jungs würden sich riesig freuen, wenn Sie hier von vielen Freunden und Gönnern unser JFG laut stark unterstützt werden.

Christian Jung, Trainer

 

A-Jugend:

JFG LITERMONT- SG WAHLEN-NIEDERLOSHEIM 3:1 (1:0)

Das dieses Spiel auch ein Geduldsspiel wird, war dem Team von Beginn an klar. Wahlen verschanzte sich in der eigenen Hälfte und versuchte dann mit langen Bällen sein Glück in der Offensive. Unsere Jungs hatten geschätzte 75 – 80% Ballbesitz, ohne jedoch zwingend gefährlich vors Tor zu kommen. Im letzten Drittel fehlte es oft an der letzten Präzision. Zudem versuchte man viel zu oft mit langen Bällen hinter die Abwehrreihen zu kommen. Die wenigen schnellen, direkten Spielzüge sorgten dann auch für die ein oder andere gefährliche Situation.  In der 45. Minute führte eine solche Kombination über Dennis Spurk und Max Kolodziej zum Erfolg. Letzterer schickte Maurice Mossal mit einem herrlichen Pass durch die Kette auf den Weg und dieser erzielte den völlig verdienten 1:0 Führungstreffer In Hälfte zwei schaltete man noch einen Gang rauf. Wahlen konnte diesem Druck nicht lange standhalten. In der 52. Minute gelang wieder ein schnell gespielter Spielzug. Dennis Spurk wurde links wunderbar freigespielt. Dieser bediente unseren Torjäger Davide Riggeri mustergültig, der dann zum 2:0 abschloss. Bereits in der 62. Minute konnte Christian Klein einen feinen 40m Ball in den Lauf von Max Kolodziej spielen. Dieser konnte den gegnerischen Torwart dann mit einem wunderbaren Lupfer bezwingen. Im Anschluss wurde 4x gewechselt und der Spielfluss geriet etwas ins Stocken. Doch weiterhin hatte man alles im Griff und spielte gut nach vorne. Bis zur 78. Minute hatte Wahlen keinen Torschuss zu verzeichnen. Doch dann konnte unser Torwart eine 1 zu 1 Situation im Strafraum nur per Foul klären. Der Schiri entschied auf Rot und Elfmeter. Jan Strauß musste zwischen die Pfosten und Davide Riggeri ging dafür vom Platz. Den Elfer konnte Jan noch halten, doch beim Nachschuss war er chancenlos. Die abschließenden 10 Minuten wurden noch sehr hektisch, da die Grundordnung verloren ging und der Gegner alles auf eine Karte setzte.

Doch zum Glück passierte nicht mehr viel und man gewann hochverdient mit 3:1.

Vorschau:

Am Samstag, den 213.04.2016, 16:30 Uhr, spielt man dann in Ballern auf dem Schulsportplatz (Hartplatz) gegen Merzig. 

Dafür noch vielen Dank nach Merzig und an den Saarländischen Fußballverband. 

Da das Spiel der ersten Mannschaft von Merzig gegen Pachten wohl "wichtiger" ist, wurde, ohne Rücksprache mit uns, das Spiel vom Kunstrasen in Merzig, einfach nach Ballern verlegt, obwohl unser Spiel  schon seit Ende August 2015 feststeht.

So müssen wir jetzt auf einem schlechten Hartplatz in Ballern spielen. 

Großer Sport… Aber das bringt uns nicht vom Wege ab.

" Mit einem Lächeln auf den Lippen"

 

Christian Jung, Trainer

 

A-Jugend:

Bezirksliga Süd/West:

SG SC Grossrosseln – JFG Litermont      2:4 (1:2)

Man wusste von Beginn an, dass es eine harte Nuss wird, die da in Grossrosseln zu knacken ist.

Doch bereits in der 1. Spielminute konnte der Kapitän des Gegners nach einem Freistoß ungehindert zur Führung einköpfen. Doch davon ließ man sich nicht beeindrucken und fand nach und nach besser ins Spiel. Zwei sehr gut vorgetragene Angriffe führten leider nicht zum Erfolg. Doch in der 22. Minute konnte der Torwart einen Schuss von Joshua Laville nicht festhalten und Dennis Spurk reagierte am Schnellsten und verwandelte den Abpraller zum 1:1 Ausgleich. Im Anschluss entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten, bei denen unser Torwart Jannik Masloh zweimal hervorragend im 1 zu 1 parierte. In der 39. Minute gelang uns ein herrlicher Konter. Ausschlaggebend war ein Ballgewinn, ca. 15m in der eigenen Hälfte. Dennis Spurk wurde über links auf die Reise geschickt und servierte von der Toraußenlinie maßgerecht für Martin Seger, der überlegt zum 2:1 abschloss.

In Hälfte zwei ließ man keine Zweifel aufkommen, wer das Spiel als Sieger verlassen wird. Ball und Gegner ließ man laufen. Defensiv stand man stabil. So konnte man immer wieder durch schönes Kombinationsspiel gefährlich vor dem Rosselner Tor auftauchen. Doch leider wurde versäumt, das Spiel frühzeitig zu entscheiden, denn zum wiederholten Mal fehlte die letzte Entschlossenheit und der unbedingte Wille ein Tor zu erzielen. Manchmal wäre etwas weniger mehr und etwas gradliniger vor dem Tor wäre erfolgsversprechender. Dass man es auch besser kann, zeigte man im Anschluss. Nach einer schönen Einzelaktion und beherztem 22 m Schuss von Maurice Mossal konnte der Torwart den Ball nicht unter Kontrolle bringen und Dennis Spurk nutzte die Gelegenheit zu seinem zweiten Treffer an diesem Tag. Doch bereits 2 Minuten später kam Rosseln nach einer ihrer wenigen Aktionen in der zweiten Halbzeit mit einer Kopie ihres ersten Treffers wieder auf 2:3 ran. Doch unmittelbar nach dem folgenden Anstoß schickte Kapitän Christian Klein Martin Seger über rechts auf die Reise. Dieser bediente unser Laufwunder Davide Riggeri, der seine hervorragende Leistung mit seinem 14. Saisontreffer krönte.

Somit ist man seit 15 Spielen ungeschlagen. In einer guten Mannschaftsleistung konnte Doppeltorschütze Dennis Spurk, unser Hans Dampf in allen Gassen Davide Riggeri und unsere IV um Christian Klein und Tobi Gross rausragen.

Im Moment ist das Tabellenbild etwas verzerrt. Aber bei einem Spiel weniger ist man bis auf 1 Punkt am Tabellenführer dran. Und wer die Jungs im Moment sieht, der merkt, dass der Aufstieg nur über die JFG Litermont geht. Wenn man bedenkt, unter welchen Umständen diese Mannschaft zusammen gestellt wurde, ist es toll anzusehen, wie sie sich entwickelt hat und zu einem echten Team wurde.

Vorschau:

Am kommenden Samstag spielt man um 16:30 Uhr in Piesbach gegen Wahlen-Niederlosheim

Christian Jung, Trainer

 

A-Jugend:

Bezirksliga Süd/West

JFG LITERMONT- SSV PACHTEN 5:1 ( 2:0)

Im Derby gegen Pachten gelang ein nie gefährdeter und verdienter 5:1 Erfolg. Von den guten Ergebnissen der Pachtener in den ersten drei Spielen gegen die Spitzenteams der BZL West gewarnt, ging man von Beginn an engagiert zu Werke.

Bereits in der 5. Minute gelang unserem Torjäger Davide Riggeri mit einem schönen 23 m Schuss und seinem 11. Saisontreffer das 1:0. Auch anschließend setzte man Pachten unter Druck und Dennis Spurk erzielte nach schönem Zuspiel von Davide Riggeri das 2:0 ( 17.Minute).

Leider ließen unsere Jungs danach die Zügel etwas schleifen und es entwickelte sich ein Spiel ohne große Höhepunkte. Pachten konnte in der Offensive keine gelungenen Aktionen starten und wir verwalteten das Ergebnis.

Zu Beginn von Halbzeit zwei hatte Pachten mehr Mut und setzte unsere Mannschaft bereits im Spielaufbau unter Druck. Doch man schaffte es immer wieder sich aus diesen Situationen spielerisch zu befreien.

In der 53. Minute erzielte Martin Seger mit einem Freistoß aus 25m ins rechte obere Eck das vorentscheidende 3:0. Danach war der Widerstand der Pachtener gebrochen. Davide Riggeri war es vorbehalten den wohl schönsten Spielzug des Tages über Joshua Jung und Dennis Spurk zum 4:0 abzuschließen.

Zum wiederholten Mal schaffte man es, dass eine Mannschaft, ohne sich selbst eine einzige Torchance zu erspielen, einen Treffer zu erzielen.

Nach einem Missverständnis zwischen Tormann und Innenverteidiger war der Gegner der lachende Zweite und brauchte nur noch einzuschieben.

Einige weitere eigene Chancen wurden leider nicht genutzt. In der 85. Minute konnte Joshua Jung nach Zuspiel von Davide Riggeri den 5:1 Endstand erzielen.

Nachdem Tabellenführer Sulzbachtal daheim gegen Grossrosseln verlor, ist man bei noch einem Nachholspiel in Püttlingen bis auf 5 Punkte rangerückt. Somit liegen die drei Erstplatzierten jeweils mit 1 Punkt auseinander.

Nun ist über die Osterwoche Spielpause. Danach steht das sehr schwere Auswärtsspiel in Grossrosseln an ( 09.04.16).

Der Traum des Aufstiegs in die Verbandsliga lebt weiter. Vor Saisonbeginn nicht für möglich gehalten, glauben die Jungs inzwischen selbst dran, das Unmögliche möglich zu machen.

Die einzige Niederlage war im ersten Saisonspiel und man ist seitdem seit 13 Spielen ungeschlagen.

Euer Trainer Christian Jung,

 

 

A-Jugend:

Bezirksliga Süd-West:

SC HALBERG-BREBACH – JFG LITERMONT 2:2 (1:0)

Nach einer witterungsbedingten Pause von 14 Tagen stand das Spiel beim Tabellenachten in Brebach an. Durch die knappe Niederlage der Brebacher in der Woche zuvor beim Tabellenführer, war man gewarnt.

In Halbzeit eins fand man nie so richtig ins Spiel. Brebach stand auf seinem kleinen Platz kompakt in der Defensive und war sehr präsent in den Zweikämpfen. Unsere Elf hatte zwar optisch etwas mehr vom Spiel, ohne jedoch gefährliche Aktionen zu entwickeln. Zu umständlich, zu viele Ungenauigkeiten und viel zu langsam im Spiel nach vorne. Nach einem Rückpass zum Tormann wurde dieser direkt unter Druck gesetzt, so dass dieser den heranstürmenden Angreifer anschoss und der abprallende Ball zum 1:0 für Brebach im Tor landete. Passend zu diesem Zeitpunkt in der 24. Minute. Uns gelang es noch 2 Chancen rauszuspielen, die aber überhastet vergeben wurden.

In der zweiten Hälfte zog man das Tempo an, setzte Brebach frühzeitig unter Druck und setzte sich in deren Hälfte fest. Dem eingewechselten Dennis Spurk gelang in der 54. Minute der 1:1 Ausgleich. 10 Minuten später konnte Davide Riggeri einen Freistoß von außen am langen Posten zum 2:1 Führungstreffer nutzen. Wer dachte, das war es jetzt, der sah sich getäuscht. Einen harmlosen Schuss aus 20m konnte von unserem Torwart nicht sicher festgehalten werden und den abprallenden Ball konnte ein Brebacher zum 2:2 verwandeln.

Im Anschluss entwickelte sich ein recht hektisches Spiel, bei dem Brebach und wir durchaus die Chance hatten, das Spiel für sich zu entscheiden. Doch es blieb beim letztendlich verdienten 2:2.

Brebach hat sich diesen Punkt durch großen Einsatzwillen verdient und wir wurden unserem Tabellenplatz zu keiner Zeit gerecht.

Nachdem der Tabellenführer bei unserem Nachbarn aus Pachten ebenfalls 2:2 spielte, verpasste man die Chance bei einem ausstehenden Nachholspiel in Püttlingen auf 2 Punkte heranzurücken.

Vorschau:

Am kommenden Samstag steht das Derby gegen Pachten an. Bereits im Hinspiel musste man sich mit einem 1:1 begnügen. Wie unangenehm Pachten zu spielen ist, mussten in den ersten drei Spielen bereits Tabellenführer Sulzbachtal, der Tabellenzweite Schwalbach und die Mannschaft aus Limbach erfahren. Gegen alle drei Topmannschaften konnte Pachten punkten.

Man ist also mehr als vorgewarnt, denn Pachten wird mit breiter Brust anreisen.

Anstoß ist am 19.03.16 um 16:30 Uhr in Piesbach

Euer Trainer Christian Jung

 

A-Jugend:

Bezirksliga  Süd/West:

JFG LITERMONT- SG LIMBACH 1:0 ( 1:0)

Im Spiel der beiden Tabellennachbarn behielten unsere Jungs in einem zerrütteten Spiel mit einem knappen 1:0 die Oberhand.

Von Beginn an kam auf beiden Seiten wenig Spielfluss auf. Unsere JFG versuchte von Beginn an ihr Ballbesitzspiel auf zuziehen. Doch ungewohnte technische Fehler ließen kaum geordnete Spielzüge vor. Limbach versuchte durch ihre  pfeilschnellen Außen zum Erfolg zu kommen, doch diese waren bei unseren Außenverteidigern in guter Hand. So entwickelte sich ein Spiel mit wenigen Toraktionen auf beiden Seiten. Doch in der 25. Minute reagierte Marvin Poss ca. 35 m vor dem Tor am Schnellsten. Er nutzte einen Abspielfehler im Limbacher Aufbauspiel, fing den Ball ab und spielte diesen durch die Schnittstelle der Limbacher Innenverteidiger auf den startenden Davide Riggeri. Dieser behielt im 2 gegen 1 gegen den Tormann die Nerven und erzielte das Tor des Tages. Im Anschluss daran hatte man das Spiel im Griff und hatte unter anderem mit einem Lattentreffer von Marvin Poss etwas Pech im Abschluss.

Kurz vor dem Seitenwechsel verletzte sich unser Regisseur Max Kolodziej am Knie und musste zur Pause ausgewechselt werden. Dies merkte man auch in Halbzeit zwei. Ohne großen spielerischen Glanz zu verbreiten, verwaltete man das Ergebnis. Limbach fand gegen die gut gestaffelte Defensive keine Mittel und auch die JFG tat sich schwer, gezielt nach vorne zu spielen. So reichte es am Ende zu einem nicht ganz unverdienten Sieg in dem von unserer Seite wohl schlechtesten Spiel der Vorrunde.

Aber am Ende zählen nur die 3 Punkte. Zu oft in der Saison ließ man trotz klarster Überlegenheit und Torchancen Punkte liegen. So muss man auch mal mit einem solchen Sieg zufrieden sein, getreu dem Motto  „Mund abputzen und weiter. “

Nach 11 Spielen, mit 6 Siegen, 4 Unentschieden und 1 Niederlage,  im 1. Saisonspiel beim Tabellenführer Sulzbachtal,  steht man über die Winterpause auf Platz 3 der Bezirksliga Süd/West. Einen Punkt hinter Schwalbach und vier Punkte vor Limbach. Somit ist die Mannschaft,  inkl. Pokal,  12 Spiele in Folge ungeschlagen.

Im Saarlandpokal besteht noch die Chance ins Viertelfinale einzuziehen. Dieses Spiel ist bei Redaktionsschluss noch nicht beendet.

Christian Jung, Trainer

 

A-Jugend:

Bezirksliga:

JSG SCHWALBACH-JFG LITERMONT       1:1 (0:1)

Am diesem Wochenende spielten Tabellenführer Sulzbachtal und der Dritte der Tabelle, die SG Limbach/ Dorf,  sowie unsere Jungs als  Tabellenvierter  beim  Tabellenzweiten   in Schwalbach gegen die JSG Schwalbach.

Unsere Jungs gingen von Anfang  an mit Selbstbewusstsein in dieses Spiel.  Sie sind, inklusive der Pokalspiele, seit 11 Spielen nunmehr ungeschlagen.

Von Beginn an sah man auch warum. Sehr diszipliniert und zweikampfstark in der Defensive und nach vorne mit gefälligem Spiel in die Spitze. Schwalbach versuchte immer wieder ihre schnellen Außen ins Spiel zu bringen. Doch meist wurde das Vorhaben schon am Ausgangspunkt unterbunden. Wenn wirklich was durchkam, war unsere Abwehrformation aber stets hellwach und zur Stelle.

In der 8.Minute kam Davide Riggeri völlig frei vor dem Schwalbacher Tor zum Abschluss, der aber leider zu unplatziert und zu schwach geschossenen. Auch danach ließ man den Ball gefällig durch die eigenen Reihen laufen und Schwalbach fand keine Mittel dagegen. Die bis dato beste Abwehr der Liga wurde das ein oder andere Mal durcheinander gespielt. Doch es bedarf eines 23m Schusses von Joshua Laville in der 28. Minute, um den Schwalbacher Torwart zu überwinden. Mit diesem völlig verdienten 1:0 für die JFG ging man auch in die Halbzeit.

Dass Schwalbach mit aller Macht versuchen wird das Spiel zu drehen, war allen klar. Bereits in der 48. Minute kam ein Schwalbacher Spieler nach einem Zweikampf im 16er zu Fall. Der recht schwache Schiedsrichter  entschied auf Strafstoß, der zum   1:1 Ausgleich führte.

Im Anschluss entwickelte sich ein Spiel ohne große Torchancen. Unsere Jungs hatten weiterhin mehr Ballbesitz, aber leider fehlte an diesem Tag der letzte gute Ball, so dass meist 20m vor dem Tor Schluss war. Schwalbach besaß an diesem Tag nicht die Mittel unserem Team wirklich gefährlich zu werden.

Unsere Jungs legten dann in den letzten 5 Minuten alles in die Waagschale und scheiterten noch zweimal in aussichtsreicher Position.

So endete das Spiel für Schwalbach mit einem schmeichelhaften Punktgewinn.

Über das komplette Spiel gesehen, war unsere Elf die aktivere, kombinationssicherere Mannschaft und setzte dem selbsternannten Titelfavoriten ordentlich zu.

Ein wirklich gutes Spiel unserer Mannschaft mit der wohl besten ersten Halbzeit der  Saison. Doch leider startete man  zum wiederholten Male diese Saison schlecht in die zweite Hälfte und musste so wiederum einem direkten Tabellennachbarn Punkte überlassenen.

Aber nichtsdestotrotz spielen die Jungs bis dato eine super Runde, haben individuell und mannschaftlich eine tolle Entwicklung genommen.

 

Vorschau:

 Am kommenden Donnerstag, den 03.12.15 kommt es um 19 Uhr zu einem weiteren Spitzenspiel, wenn der Tabellennachbar aus Limbach/ Dorf  unsere Jungs in Piesbach fordert. In diesem Prestigeduell kann man eine erfolgreiche Vorrunde veredeln , in dem man den Gegner weiter distanziert und mit  dem dritten Platz in die Winterpause geht.

Ein mit Sicherheit schweres Spiel, in dem unseren Jungs alles abverlangt wird.

Die Mannschaft würde sich sehr freuen, wenn sie hier von ihren Stammvereinen lautstark und zahlreich unterstützt würden.

 

Christian Jung, Trainer

 

 

JFG Litermont 2012 e.V.

A-Jugend:

Bezirksliga Süd/West:

JFG LITERMONT- Stadt WADERN 1:1 (1:0)

Leider reichte es in einem guten Spiel nicht zum Sieg.

In Hälfte eins hatte man nach 10 Minuten leichtes Übergewicht und ging im Anschluss an einen Eckball durch Dennis Spurk verdient mit 1:0 in Führung.

Die Defensive stand sicher und nach vorne zeigte man einige gefährliche Kombinationen.

In die zweite Hälfte starteten die Jungs etwas zögerlich, was Wadern auch in der 65. Minute ausnutzte und zum Ausgleich traf.

Danach besann unsere Mannschaft sich wieder ihrer spielerischen Qualitäten und spielte sich mehrere hochkarätige Torchancen raus. Doch leider war das Glück an diesem Tag nicht auf unserer Seite.

Oft wurde zu überhastet abgeschlossen.

So musste man sich mit dem Unentschieden ( leider) zufrieden geben.

Am kommenden Wochenende muss man zum Tabellenzweiten nach Schwalbach. Diese gewannen das Topspiel gegen den Tabellenführer Sulzbachtal mit 1:0 und sind somit auf 2 Punkte ran gerückt.

Unsere Jungs könnten durch einen Sieg den Anschluss an das Spitzenduo herstellen.

Anstoß in Elm ist um 16:30 Uhr

Christian Jung, Trainer

 

JFG Litermont 2012 e.V.

A-Jugend:

Bezirksliga Süd/West:

JFG LITERMONT – Spvg MERZIG  → 7:2 ( 3:1)

Nach dem 8:0 im Pokal in dieser Woche zu Hause in Diefflen, gelang auch in der Meisterschaft ein souveräner Heimsieg.

Nachdem man etwas überraschend mit 0:1 in Rückstand geriet, gelang im direkten Gegenzug durch David Riggeri der Treffer zum 1:1.

Bereits im Vorfeld wurden klarste Chancen vergeben. Nach einem phänomenalen Solo über das gesamte Spielfeld, bediente Max Kolodziej Joshua Laville, der zum 2:1 abschloss.

Kurz danach gelang Dennis Spurk das 3:1, ehe es wiederum Joshua Laville vorbehalten war,  zum 4:1 abzuschließen.

Direkt nach Wiederanpfiff gelang Merzig mit einem umstrittenen Elfer das 4:2. Dies war auch ihr einziger Torschuss in Halbzeit zwei. Danach gab es nur noch Einbahnstraßenfussball. Gegen einen nun nur noch auf Schadensbegrenzung orientierten Gegner, ließ man den Ball geschickt durch die eigenen Reihen laufen und ließ Merzig nicht mehr zur Ruhe kommen.

Joshua Laville, Davide Riggeri und Joshua Jung erzielten die weiteren Treffer zum 7:2.

Alles in allem ein hochverdienter Sieg, der gut und gerne auch zweistellig hätte ausgehen können.

Am nächsten Wochenende geht es zum schweren Auswärtsspiel nach Beaumarais.

Torschützen:

3x Laville Joshua

2x Riggeri Davide

1x Spurk Dennis

1x Jung Joshua

Vorschau:

14.11.15 um 16:30 Uhr in Beaumarais gegen die SG TuS Beaumarais

21.11.15 um 16:30 Uhr in Piesbach gegen JFG Stadt Wadern

Christian Jung, Trainer

A Jugend

ajugend25766f174368585026519d8cbba825b3
Ajugend0ad7bdc0c7026de169b8095eb4d57e21


SG Weiskirchen-JFG Litermont 0:2 ( 0:1)

Im letzten Spiel vor den Herbstferien mussten man in Weiskirchen antreten. Weiskirchen versuchte mit typischem Hochwaldspiel das Spiel zu bestimmen. Viele lange Bälle und schnelles Anlaufen bestimmte deren Spiel. Unsere neu formierte Abwehr brauchte gute 5 Minuten bis man die Ordnung fand. Doch nach und nach bekam man das Spiel in den Griff ohne aber spielerisch zu überzeugen. Weiskirchen fand keine Mittel sich Torchancen herauszuspielen und unsere Elf kam zu guten Möglichkeiten, die aber durch Unkonzentriertheit leichtfertig vergeben wurden. In der 30. Minute überwand Maurice Mossal nach schönem Zuspiel von Max Kolodziej den gegnerischen Torwart. Das längst überfällige 1:0 stellte die Verhältnisse klar. Auch im Anschluss wurden noch zwei Hochkaräter vergeben und ging mit dem knappen, aber verdienten 1:0 in die Pause.
Nach der Pause versuchte Weiskirchen die Ergebniskorrektur, fand aber gegen die gute Defensive Ordnung kein Duchkommen.
Unsere Jungs kontrollierten das Spiel und versäumten es weiterhin trotz bester Möglichkeiten die Vorentscheidung zu erzielen.
Doch in der 77.Minute fiel das erlösende 2:0. Nach einer Flanke von links konnte Paolo Randazzo nach Zuspiel von Joshua Jung erhöhen.
Die letzten 13 Minuten brachte man durch Kampf und Geschick das Ergebnis bis zum Schluss durch.
Am Ende stand ein verdienter Arbeitssieg. Im wohl spielerisch schlechtesten Spiel zeigten die Jungs eine mannschaftlich gute Leistung und überzeugte durch eine gute Defensive und hätte auf Grund der vielen Chancen ein deutlicheres Ergebnis erzielen müssen. Diesmal zeigte sich, wie wichtig eine gute Bank im Laufe der Saison sein kann. Alle, die bisher in der " zweiten Reihe "  standen, zeigten enormen Einsatzwillen und trugen zum Erfolg bei.
Besonders gefielen an diesem Tag Kapitän Tobias Gross, Jan Lauer und Maurice Mossal.
Mit nunmehr 11 Punkten, 2 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage steht man auf Rang 5. Wobei der Abstand zu Platz 2 nur zwei Punkte beträgt. Lediglich Sulzbachtal wäre bei Sieg ihrer beiden Nachholspiele verlustpunktfrei.
Nach den Herbstferien wird es richtig interessant, da alle Mannschaften ab Platz 5 untereinander spielen und mit etwas Glück wird man sich vielleicht in der Spitze etablieren können. Bleibt zu hoffen, dass sich alle regenerieren und die Verletzten zurück kommen.
Am 04.11.15 geht es im Pokal gegen Merzig weiter. Gespielt wird in Piesbach. Samstags spielt man dann im Ligabetrieb wieder gegen Merzig.
Genaue Zeiten in der nächsten Ausgabe

JFG Litermont 2012 e.V.

A-Jugend:

Saarlandpokal

JFG LITERMONT- SSV PACHTEN 2:0 ( 1:0)

Im ersten Pflichtspiel der Saison 15/16 traf man zu Hause in Diefflen,  im Saarlandpokal auf die SSV Pachten.

Da man wegen der sehr holprigen Vorbereitung nicht richtig wusste, wie man selbst einzuschätzen war, ging man mit gemischten Gefühlen in die Partie.

Die neu formierte Mannschaft um Kapitän Christian Klein zeigte von Beginn an, dass man gewillt war,  in die nächste Runde des Pokals einzuziehen. Gegen einen defensiv ausgerichteten Gegner ließ  die Truppe den Ball gut laufen, ohne aber wirklich für Torgefahr zu sorgen.

In der 24.Minute war es Davide Riggeri, der nach schöner Flanke von Moritz Rau, am schnellsten reagierte und zum verdienten 1:0 traf.

Lediglich ein Freistoß  aus 25 Meter sorgte für Gefahr vor dem Tor der JFG Litermont. Dieser wurde aber von unserem Torhüter Jannik Wamsbach souverän gemeistert.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte startete die Heimelf tonangebend. Doch durch ungenaue Abspiele und einigen Konzentrationsfehlern im Spielaufbau,  brachte man Pachten zum ersten Mal ins Spiel. Doch unsere Abwehr stand sattelfest und ließ nichts zu.

Ab der 75.Minute fanden wir allmählich wieder unsere  spielerische Linie und  wir erzielten  in der 82. Minute,  nach schönem Zusammenspiel von Joshua Laville,  das 2:0.

In der Folge gab es noch weitere Möglichkeiten das Ergebnis in die Höhe zu schrauben.

Letztendlich geht das Ergebnis aber so  in Ordnung.

Aus einer guten Mannschaftsleistung  ragten der unermüdliche Davide Riggeri und die solide Leistung unserer Innenverteidigung um Christian Klein und Tobias Gross heraus.

Christian Jung, ‚Trainer

 

Am 25.07 luden die Trainer Christian Jung Iman Hanisch und Björn Groß zur ersten Trainingseinheit der A Jugend Wir haben 25 Spieler und starten mit 2 Mannschaften Die A 1 spielt Bezirksliga die A 2 Kreisliga

In der Vorbereitung wurden die Grundlagen für die Saison gelegt wir trainieren 3 mal die Woche plus ein Testspiel. Trotz der hohen Belastung ziehen die Jungs Klasse mit. Zudem gilt es unsere Neuzugänge schnellst möglich zu integrieren. Das ist uns bisher gut gelungen. Neben einer Reihe von Testspielen stand auch ein Trainingslager an. Dort standen speziell taktische und Teambildende Trainingseinheiten an. Im Anschluss an das Trainingslager fand noch ein gemütlicher Abend an indem die Trainer sich vorstellten und man das ein oder andere Gespräch mit den Eltern führte.

Nun gilt es das im Training erarbeitet umzusetzen und mit in die neue Runde zu nehmen. Wir Trainer freuen uns riesig auf die Runde da die Jungs uns schon einige gute Dinge gezeigt haben.

Euer Trainerteam

Weitere Fahrplan A Jugend

05.09 18 Uhr Testspiel in Saarwellingen gegen wiebelskirchen 09.09. 19 Uhr Pokalspiel in Piesbach gegen Pachten

12.09 Punktspiel Start beider Mannschaften

A1 16:30 Uhr in Hühnerfeld gegen Sulzbachtal

A2 16:30 Uhr in Piesbach gegen Beckigen

Wir wünschen viel Erfolg