Am 26.Spieltag musste sich die U23 des Traditionsvereins FK Pirmasens, eine Woche zuvor noch mit 2:0 gegen Aufstiegsaspirant Mechtersheim überzeugend, der Heimstärke unserer Oberligatruppe beugen. Nur in den ersten 8 Minuten gelang es den Gästen dabei, auf Augenhöhe mit zu spielen. Nach dem Führungstreffer von Fabian Poß, der bei Christian Eggert’s scharfer Hereingabe von der Eckfahne aus goldrichtig vorm langen Pfosten stand, übernahmen unsere Jungs auf eine bewundernswerte Art und Weise die Spielkontrolle. Bewundernswert, weil das schwere Pokalspiel Mitte der Woche viel Kraft gekostet hatte und weil sich Disziplin, Einsatz- und Spielfreude optimal bündelten. Die Truppe von Chefcoach Thomas Hofer, der völlig entspannt das Spiel von außen genoss, zeigte den 260 Besuchern, dass sie die Minikrise nach der Winterpause längst überwunden hat. Die junge Truppe (Durchschnittsalter 21,5) des FK Pirmasens wehrte sich tapfer, war aber gegen den fast „lupenreinen Auftritt“ unserer Rot-Weißen machtlos. Die Gäste kamen nur zu einer einzigen echten Torchance. Unser Team hätte gemessen an den Torgelegenheiten höher gewinnen müssen. In der 33. und 36. Minute gelang Fabian Poß jeweils mit Kopfball mit seinen Tagestreffern zwei und drei der lupenreine Hattrick, möglich gemacht durch glänzende Vorbereitung seiner Mitspieler. In der zweiten Halbzeit dominierten unsere Jungs weiter das Spiel und machten in der 57.Minute durch Seya Matzuki’s Treffer zum 4:0 endgültig den Sack zu. Verständlich, dass das Team nun etwas das Spieltempo zurücknahm. Bis zum Abpfiff verhinderte der beste Gästespieler, Keeper Oliver Seitz, mit drei Glanzparaden eine höhere Niederlage.
Fazit: Unsere Truppe hat nunmehr die 40-Punkte geknackt und somit mit höchster Wahrscheinlichkeit vorzeitig – 8 Spieltage vor Saisonschluss – den Klassenerhalt erreicht. Chapeau ! Jetzt kann die Verteidigung des einstelligen Tabellenplatzes mit Gelassenheit angegangen werden und die Verantwortlichen können in Ruhe die kommende Saison planen.(GüB)

Kommentare sind geschlossen.