In Koblenz merkte man jedem unserer Rot-Weißen an, dass er nach dem 0:3 zu Hause gegen den FCK unbedingt Zählbares nach Diefflen mit bringen wollte. So agierten unsere Jungs nach wenigen Unsicherheiten etwa ab der 10.Minute mit gutem Zweikampfverhalten und Lauffreude – trotz des 4.Spiels innerhalb von 11 Tagen ! – und konnten dabei sich auch einige Torchancen erarbeiten, davon 2 Großchancen, die aber nicht genutzt werden konnten. In der Defensive rackerten alle Mannschaftsteile und ließen in der ersten Hälfte kaum eine gefährliche Situation zu. Zur Pause hätte die Truppe von Coach Michi Müller, der T.Hofer vertrat, eigentlich führen können. In der 2.Hälfte baute Koblenz allmählich mehr Angriffsdruck auf, gegen den sich unsere Jungs auch mit etwas Glück erfolgreich wehrten. In der 76.Minute gelang M.Fritsch im Anschluss an einen Freistoß die FVD Führung, die die Gastgeber 4 Minuten später durch abgefälschten Ball ausgleichen konnten, weil wir in der Abwehr nicht energisch genug waren. In den letzten Minuten ist jeder über sich hinausgewachsen und in der 88.Min. konnte Chris Haase nach Eckball reaktionsschnell das Siegtor erzielen. Hattori und Poß hatten zuvor auch noch gute Gelegenheiten, so dass gemessen an den Torchancen der Dreier für uns verdient war, auch wenn aus Sicht von Koblenz die Tore unglücklich zu Stande kamen. Eine „bärenstarke“ Teamleistung ! (M.Müller + GüB)

Kommentare sind geschlossen.